Freundeskreis bleibt 2021 aktiv

Erstmals in der 28-jährigen Geschichte des Partnerschaftskreises Markt Igensdorf – St. Martin la Plaine wurde eine Vorstandssitzung online abgehalten. Gabi Oost, Barbara Poneleit, Ulrike Kögel, Ingrid Förtsch, Juliane Hempfling, Petra Friebe, Helga Penkwitz, Marcela Bauer, Helmut Merz, und Uwe Rahner wollen trotz Coronapandemie die Planungen für das laufende Jahr abstimmen und soweit möglich das gemeinsame Vereinsleben aufrecht erhalten.

Ein Termin für eine Jahreshauptversammlung 2021 wurde noch nicht vorgeschlagen. Es sind keine Neuwahlen erforderlich, so dass man keine gesetzliche Verpflichtung verpasst. Frühestens im April 2021 soll ein Termin ins Auge gefasst werden. Gleiches gilt für den Französischer Kino-Abend: Wenn die Kinos wieder öffnen dürfen, setzt man sich mit den Casino Lichtspielen in Verbindung. 

Himmelfahrts-Besuch soll weiter verfolgt werden

Der Himmelfahrts-Besuch 2021 war bislang turnusgemäß vom 13. bis 16. Mai in Igensdorf geplant. Bis auf weiteres geht man davon aus, dass der Besuch möglich sein könnte. Andernfalls wäre eine Verschiebung in den Herbst denkbar, zum Beispiel auf den Termin des „Marche des Champignons“ Anfang Oktober. Das Programm soll in jedem Fall „schmal“ geplant werden ohne Verpflichtungen, mit Aktivitäten in den Familien und Wanderung in der näheren Umgebung.

Für Wanderungen in der Region Fränkische Schweiz hat sich Barbara Schöfer aus Letten als sachkundige Führerin empfohlen. Das Schmiedefest in St. Martin la Plaine wurde bereits verschoben von Mai auf 11. und 12. September 2021. Für das Sommerfest im Igensdorfer Rathaushof kann ein Termin vorerst nicht festgelegt werden, ein Sommerfest wird aber angestrebt. 

Für den Marche des Champignons vom 1. bis 3. Oktober 2021 liegen noch keine Planungen vor. Wenn die Wanderung stattfindet und nicht durch einen Himmelfahrtsbesuch in Igensdorf ersetzt wird, sollte sie turnusgemäß in Frankreich stattfinden. 

Wenn der Igensdorfer Adventsmarkt wie geplant am 27. und 28. November 2021 stattfindet, wird sich der Freundeskreis wie gewohnt beteiligen. Wenn wieder Boule-Nachmittage angeboten werden können, will man die Gemeinde bitten, die Bahn zu überarbeiten. Für eine gemeinsame Videokonferenz der Vorstandschaften wird Gabi Oost Kontakt mit Isabel Fournel und Yvette Piante aufnehmen, um so zumindest online ein Wiedersehen zu ermöglichen. 

Über das Mitteilungsblatt und das wochenblatt will die Vorstandschaft den Kontakt zu den Mitgliedern pflegen, ebenso über die eigene Homepage des Freundeskreises – vielleicht auch bald mit einer gemeinsamen internationalen Videobotschaft aus Igensdorf und aus St. Martin la Plaine. „Es ist schade, dass alle Planungen bis jetzt nur so vage sind, aber angesichts der Corona-Situation geht es nicht anders“ bedauert Gabi Oost.